+49(0)7071/94255-30 contact@benchmarking.de

Prinzipien des Benchmarking

Was ist beim Benchmarking zu beachten, was ist für den Prozess wesentlich?

Nach der Definition des Benchmarkings nach Camp sind die Aspekte des Benchmarkings:

  • Beste Methoden und Verfahren der Industrie: Durch Orientierung an den Besten ist gewährleistet, dass die „richtigen“ Impulse gesetzt werden. Dabei gilt es, nicht nur die direkten Konkurrenten, sondern die Unternehmen aus der gesamten Industrie zu betrachten – aus Produktion und Dienstleistung.
  • Kontinuität: Erfolgreiches Benchmarking ist ein kontinuierlicher Prozess und ein ständiger Vergleich mit den Besten. Ein einmaliger Vergleich genügt nicht um das Potenzial der Managementmethode voll auszuschöpfen.
  • Resultat Spitzenleistungen: Der Vergleich mit den Besten stellt sicher, dass das anvisierte Ziel selbst Spitzenleistungen zu erbringen im Focus bleibt.
  • Suche nach Lösungen: Eine direkte Übertragung von Best Practices auf das eigene Unternehmen ist meist nicht möglich. Vielmehr gilt es, auf Basis der Best Practices nach eigenen Lösungen zu suchen um besser zu werden.

In der Praxis bezeichnet der Begriff „Benchmarking“ unterschiedliche Vorgehensweisen. Meist wird es für den Vergleich jeglicher Kennzahlen verwendet. Dabei wird der Anspruch, sich an den Best Practices in der gesamten Industrie zu messen, oft vernachlässigt.

Beispiele für typische Verwechslungen sind:

  • Konkurrenzanalyse: Vergleich von Unternehmensdaten
  • Bilanzvergleiche: Analyse von Bilanzen unterschiedlicher Unternehmen
  • Finanzanalyse: Vergleich finanzieller Kennzahlen
  • Marktanalyse: Vergleich von Marktdaten.

Benchmarking ist also mehr als nur ein Kennzahlenerhebung oder ein Kennzahlenvergleich. Ziel des Benchmarkings sind Detailbetrachtungen von Prozessen, weniger von Rahmendaten, und vor allem die Orientierung an Best Practices, die mit Hilfe des Vergleichs identifiziert werden. Es geht also nicht nur um ein Ranking.

Trotzdem kann man die Werkzeugkiste des Benchmarking benutzen, um lediglich effektive Kennzahlenerhebung und -vergleiche zu betreiben. Die GiMA consult bietet auf Kundenwunsch auch begrenzte Durchführungen an, die sich auf Rahmendatenvergleiche beschränken. Zur vollen Entfaltung der Potenziale des Benchmarking empfehlen wir aber die Orientierung am oben beschriebenen Modell.
weiter

[wpforms id="97" title="false" description="false"]