Benchmarking.de  ›  Leistungen  ›  Innovationsbenchmarking

Leistungen

Innovationsbenchmarking

Beim Innovationsbenchmarking stehen qualitative Methoden im Vordergrund um kreative Prozesse vergleichbar zu machen.

Was ist das Spezifische beim Innovationsbenchmarking?

Die Innovationsleistungen in Ihrem Unternehmen werden von uns systematisch erfasst und analysiert. Neben quantitativen Erhebungen kommen hier insbesondere qualitative Instrumente wie Interviews und persönliche Befragungen zum Einsatz. Da Innovationsprozesse selten standardisiert sind, erfordert dieses Benchmarking immer einen individuellen Zugang, um sich auf die bestehenden Strukturen im Unternehmen einzustellen.

Ein Beispiel: Wir haben in einem internationalen Benchmarkingprojekt die Innovationsprozesse von deutschen und englischen produzierenden Unternehmen analysiert. Die Ergebnisse wurden in einer umfangreichen Benchmarkingdatenbank erfasst und bilden die Basis für unseren interaktiven Online Innovations-Check und unsere Methode für strategisches Innovationsmanagement.

Innovationskennzahlen, mit denen wir im Innovationsbenchmarking arbeiten sind unter anderem:

  • Die Anzahl neuer Produkte / Dienstleitungen, die jünger sind als drei Jahre
  • Die Innovationsrate, definiert als prozentualer Anteil von neuen Produkten in Bezug auf das gesamte Produktportfolio
  • Der Umsatz mit neuen Produkten / Dienstleistungen
  • Die "Time to Market"
  • Investitionen in Forschung und Entwicklung
  • Die Anzahl von Innovationsprojekten, die nicht im Zeitplan sind
  • Die Anzahl neuer Ideen, die von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen generiert werden

Da Innovation mehr bedeutet als die produktive Verbesserung einzelner Prozesse, spielen Best Practice-Gruppen hier eine besonders große Rolle. Nur im direkten Erfahrungsaustausch können Prozesse und Produkteigenschaften besser verstanden und Innovationspotenziale gehoben werden. Rein quantitative Vergleiche sind möglich und auch sinnvoll, reichen aber in der Regel allein nicht aus um im Innovationsbereich besser zu werden.

Wollen Sie mehr über den Aufbau eines Innovationsbenchmarks wissen? Gerne schicken wir Ihnen vertiefte Beispiele aus unseren Referenzprojekten.